Wie wird in der Pflege die Qualität sichergestellt?

Pflege

Noten für Diense im Bereich Pflege

Qualität und Transparenz sind in der Pflege sehr wichtig. Um diese Qualität für Pflegebedürftige und ihren Angehörigen zu verbessern, werden sogenannte Expertenstandards entwickelt. Folgende Expertenstandards liegen derzeit vor: Dekubitusprophylaxe in der Pflege, Entlassungsmanagment, Schmerzmanagment bei akuten Schmerzen, bei chronischen Schmerzen, Sturzprophylaxe, Förderung der Harnkontinenz, Pflege von Menschen mit chronischen Wunden, Ernährungsmanagment zur Sicherung der oralen Ernährung in der Pflege. In Vorbereitung ist ein Expertenstandard zur Erhaltung und Förderung der Mobilität.

Qualitätsprüfungen bei Pflegekräften sichern Qualität

Wie werden diese Qualitätsprüfungen durchgeführt? Im Vordergrund der Überprüfung der Pflegeheime steht die Ergebnisqualität. Aber auch die Abrechnung der Leistungen werden kontrolliert. Die Prüfer des Medizinischen Dienstes bewerten nicht nur die Aktendokumente sondern konzentrieren sich besonders auf den Zustand der Patienten. Sie schauen sich genau an, wie die eingeleiteten Maßnahmen wirken und ob es Pflegedefizite gibt-wie etwa Mangelernährung. Eine wichtige Beurteilung ist auch die Zufriedenheit der pflegebedürftigen Menschen. Diese Überprüfungen werden regelmäßig einmal im Jahr vom Prüfdienst oder beauftragten Sachverständigen in allen Pflegeheimen und bei allen ambulanten Pflegediensten durchgeführt. In stationären Einrichtungen werden diese Kontrollen stets unangemeldet durchgeführt. Die Qualitätsprüfungen bei ambulanten Diensten werden am Tag davor angekündigt.

Unangemeldete Qualitätsprüfungen auf Verdacht

Bei Anhaltspunkten zur Beschwerde bei mangelnder Qualität in der ambulanten oder Stationären Einrichtung, welche von Pflegebedürftigen oder Angehörigen kommen, kann die Pflegekasse den Medizinischen Dienst der Krankenkasse beauftragen eine unangemeldete Überprüfung durchzuführen. Der Medizinische Dienst ist ein sozial medizinischer Beratungs und Begutachtungsdienst der gesetzlichen Kranken und Pflegeversicherung. Im Auftrag der Landesverbände überprüft er die Qualität in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Die Interessen der privaten KV vertritt der Verband der Privaten KV e.V. Er übernimmt die gleichen Aufgaben wie der Medizinische Dienst. Er besitzt ebenfalls die gleichen Befugnisse, um vor Ort die Qualität der Einrichtungen zu überprüfen. Die Prüfdienste haben ebenfalls die Aufgabe, den Pflegediensten Empfehlungen zu geben, wie Qualitätsmängel vorzubeugen sind.

Pflegedienste mit Pflegenoten?

Als Ergebnis gibt es dann Pflegenoten, bestehend aus mehreren Teilnoten und einer Gesamtbewertung. In Pflegeheimen gibt es vier Bereiche:

  1. Pflege u medizinische Versorgung
  2. Umgang mit demenzkranken Bewohnern
  3. Betreuung und Alltagsgestaltung
  4. Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene

Bei ambulanten Diensten gibt es 3 Teilbereiche

  1. pflegerische Leistungen
  2. ärztlich verordnete pflegerische Leistungen
  3. Dienstleistungen und Organisation

 

weitere Artikel: Unterschiedliche Pflegestufen und Beurteilung

Angebote: Private Pflegezusatzversicherung