Große Beitragsunterschiede bei der Mofaversicherung

Mofaversicherung

Es wird bei den Versicherern nicht nur nach Art des Fahrzeuges, sondern auch nach Alter des Fahrers eingestuft. Hier können leicht Preisunterschiede von fast 250 Prozent zustande kommen. So zahlen Fahrer über 23 Jahre etwa 30 Euro weniger als jüngere.

Am 01. März beginnt nun das neue Versicherungsjahr und es bringt uns diesmal schwarze Kennzeichen mit. Welche nun mit einem Kennzeichen fahren können, hängt von der Leistung und der jeweiligen Motorisierung ab.

Wagniskennziffern –WKZ

Sie werden alle in Wagniskennziffern –WKZ- eingeteilt.

WKZ 001 sind Mofas und Mopeds die aus der DDR stammen, vor dem 1.März 1992 zugelassen wurden und nicht schneller als 60 Km/h fahren

WKZ 004 sind Segways und Elektrische Mobilitätshilfen

WKZ 005 Kleinkrafträder mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 Km/h und einem maximalen Hubraum von 50 Kubikzentimetern

WKZ 006 Motorisierte Krankenfahrstühle, bei denen eine Fahrerlaubnis benötigt wird

WKZ 007 Leichtmofas mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20KM/h

WKZ 008 Vierrädrige Leicht-Kfz, die leer nicht mehr als 360 Kg wiegen und höchstens 45 KM/h fahren

WKZ 009 S – Pedelecs mit Tretunterstützung mit mehr als 25 Km/h und einer Anfahrhilfe von 6 Km/h oder einer höheren Leistung als 25 Watt

WKZ 011 Trikes und leichte Quads mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 Km/h und einem Hubraum nicht mehr als 50 ccm

3 Versicherer verändern Preise

Im Gegensatz zum Vorjahr haben nur 3 Versicherer von 36 Befragten ihre Preise verändert. Bei manchen Versicherern müssen allerdings jüngere Fahrer mehr als das Doppelte an Beitrag bezahlen.

Durchschnittlich muss man für eine Haftpflicht mit Teilkasko U23 einen Jahresbetrag von 130 Euro einrechnen. Davon fallen allein etwa 80 Euro für die Haftpflicht an. Für ältere Fahrer beläuft sich der Jahresbetrag im Gesamtschutz auf etwa 96 Euro. Hier liegt der Haftpflichtpreis bei etwa 55 Euro.

Hier noch eine Lesetipp – Mopedversicherungen 2017 Marktübersicht für Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen ist am 8. Februar im Versicherungs- Journal Verlag erschienen – und bietet zahlreiche Fakten auf diesem Gebiet.