BMBF – Stärkung des Mittelstandes in Deutschland

BMBF Stärkung kleinerer und mittlerer UnternehmenBesonders berücksichtigt werden die kleinen und mittleren Unternehmen, denn sie sind der Kern des deutschen Wirtschaftsmodells. Deshalb wird ihre Förderung 2017 um 30% auf 320 Millionen Euro steigen. Im Focus hierfür stehen vor allem Schlüsselbereiche wie die Digitale Wirtschaft.

Den kleineren und mittleren Unternehmen wird geholfen, indem neue Ideen und neue Erkenntnisse in die betriebliche Wirklichkeit umgesetzt werden können. Die Zugänge für den Mittelstand werden durch Förderung der Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen gestärkt.Den kleinen Unternehmen wird es erleichtert neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und sie werden unterstützt bei der wirtschaftlichen Verwertung neuer Ideen – vor allem in der Gründungsphase.

Regionale Netzwerke stärken

Gestärkt werden die Unternehmen auch in regionalen Netzwerken sowie in ihrer Rolle als Impulsgeber für Wertschöpfung und Garant für neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Dazu werden in Deutschland die strategischen und organisatorischen Kompetenzen genutzt.

Internationale Partner für Projektverbünde

Langfristig werden nationale Programme für eine Teilnahme internationaler Partner an Projektverbündeten geöffnet.Es werden gezielt Möglichkeiten geboten für den Mittelstand, um gezielt benötigte Fachkräfte zu gewinnen. Die Rahmenbedingungen werden hierzu verbessert, damit die notwendige Qualifizierung der Belegschaften sichergestellt ist. Darüber hinaus wird ein Sonderprogramm geführt für die Digitalisierung der Überbetrieblichen Berufsbildungsstätten. Unterstützt wird die notwendige Kompetenz für den Wandel in der Arbeitswelt und ihren Produktionsprozessen. Es wird eine konsequente Vorfahrt geschaffen, indem der Zugang, Transparenz und Förderbedingungen auf unsere Bedürfnisse ausgerichtet werden.  Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass eine zentrale Anlaufstelle erheblich zur Orientierung über die Fördermöglichkeiten des Bundes beitragen kann. Jedes KMU hat die Möglichkeit mit einem Anruf, einer email von der Förderberatung des Bundes einen vollständigen Überblick über das Förderprogramm auch der EU und der einzelnen Bundesländer zu erhalten. Durch mehr Öffentlichkeitsarbeit soll eine noch höhere Nutzung erreicht werden. Verbessert werden müssen auch die Zusammenarbeit von Forschungsergebnissen in Verbundprojekten.

Betriebsversicherungen für Unternehmensstarter of günstiger

Für Gründer von Unternehmen lassen sich auch Betriebsabsicherungen wesentlich günstiger gestalten. Was ist, wenn während der Gründungsphase dem Gründer oder dem Unternehmen etwas passiert? Spezielle Versicherungskonzepte bieten Schutz bei Betriebsunterbrechung oder Ausfall von Schlüsselpersonen, ohne die das Unternehmen nicht weiterläuft.
Gezahlt werden dann zum Beispiel die Kosten des entgangenen Umsatzes und Gewinns.
Oft werden Versicherungen direkt von den finanzierenden Banken angeboten, die Konzepte können jedoch Preis- und Leistungstechnisch kaum mit den Policen von spezialisierten Maklern mithalten. Makler haben den Überblick über den gesamten Versicherungsmarkt, Banken können dies nicht bieten.

Versicherungsanfragen beantworten wir gern

Für Unternehmensgründer bieten wir spezielle Konzepte mit subventionierten Prämien, aber voller Leistung. Bei Interesse hinterlassen Sie einfach Ihre Kontaktdaten, wir melden uns.

[psfb id=“5121″ title=“Anfrage Unternehmensgründer“]