Bluthochdruck ohne Medikamente heilen – Ernährungsvorschlag

Blutdrucksenkung auf natürliche Art und WeiseWir erhielten diesen Erfahrungs-bericht zur medikamentfreien Blutdrucksenkung und möchten Ihnen diesen nicht vorenthalten. Bluthochdruck wie auch Diabetes entwickeln sich zu einer Epidemie des 21. Jahrhunderts. Dabei  scheint eine einfache Änderung der Lebensgewohnheiten schon stark dagegenzuwirken.

 

Update: Bluthochdruck durch gezielte Bewegung senken- Erfahrungsbericht

Ernährungsplan bei essentiellem Bluthochdruck
Der Übergang von der bisher gewohnten, krankmachenden Zivilisationskost zur natürlichen Ernährung wird mit einer Spezialdiät eingeleitet. Sie hat die Aufgabe, den Körper zu “entgiften“. Langsam wollen wir mit nahrhaften Speisen aus der Natur die Gesundheit wieder herstellen.Bevor Sie darauf einsteigen, sollten Sie in einem kleinen Heftchen Ihr derzeitiges Befinden, Ihre Blutdruckwerte, und Ihre tägliche Medikamentendosis dokumentieren, damit Sie später daran Ihren Erfolg messen können. Die Erfahrung zeigt nämlich, dass es Ihnen niemand glauben wird, wenn Sie Ihren Blutdruck auf Normalwerte gebracht haben.

Voraussetzungen

Sie brauchen dafür keimfähiges Getreide wie Weizen, Dinkel Nackthafer, Nacktgerste oder Roggen je nach Geschmacksrichtung kann auch gemischt werden. Die Dosis für eine Mahlzeit beträgt 150 bis 200 Gramm und wird jeden Tag frisch gemahlen.
Nun wird das frischgemahlene Mehl, etwa 150 bis 200 Gramm ,in 1 Liter stillem Wasser z.B. Volvic, ( kein Leitungswasser) ganz kurz, ca. 30 sec. unter Rühren mit einem Schneebesen aufgekocht, auf Esstemperatur abgekühlt und mit zwei Teelöffel frischgepresstem Zitronensaft, Vollmeersalz, Sellerie oder anderen Kräutern, wie z. B. Petersilie, Dill, frische Pfefferminze, evtl. Pfeffer, Muskat gewürzt. Morgens, mittags und am Abend essen Sie davon so viel Sie wollen und bis Sie satt sind. Diese Kost ist besonders für noch Bluthochdruckpatienten günstig. Natürlich müssen Sie auch die Flüssigkeitszufuhr absichern. Das heißt, morgens 10 min. vor der Mahlzeit werden zwei bis drei Tassen Tee getrunken, der mit heißem Wasser aufgebrüht wurde. Verwenden Sie bitte kein Leitungswasser, denn es ist nicht frei von Verunreinigungen. Mittags vor der Mahlzeit 2 bis 3 Glas stilles Wasser, welches wahlweise auch heiß getrunken werden kann. Abends bereiten Sie sich ein Zitronengetränk zu, bestehend aus dem Saft einer Zitrone, 1 Teelöffel Honig und 500 ml stilles Wasser. Es wird eine Stunde nach der Nahrungsaufnahme getrunken.

Es geht los.

Für die ersten 1 bis 7 Tage wird für eine Mahlzeit gebraucht:
150 – 200 Gramm. Getreide wie Weizen, Dinkel, Nacktgerste Nackthafer, Roggen. Die Getreidesorten können auch gemischt verwendet werden. Vor jeder Malzeit muss das Getreide frisch gemahlen werden!
1 Liter stilles Wasser, z.B. Volvic
Vollmeersalz, Pfeffer, Muskat, Sellerie oder andere Kräuter , wie Petersilie, Dill, frische Pfefferminze
Zitrone, Honig
Verschiedene Teesorten, Melisse, Kamille, Fenchel
Wenn Sie nun nach drei bis vier Tagen Ihren Blutdruck messen und vergleichen, stellen Sie schon den ersten Erfolg fest. Sollten Sie noch keine blutdrucksenkenden Medikamente einnehmen, sind Sie mit den nachfolgenden Rezepten weiterhin auf dem richtigen Weg.
Das Resultat sollte Sie aber nicht zu Höhenflügen verleiten, jeder Rückfall oder Vermischung mit der einstmals gewohnten Kost wird sofort bestraft, der Blutdruck saust wieder hoch. Das gleiche gilt natürlich auch für Hypertoniker unter medikamentöser Behandlung. Die langsame Reduzierung der Medikamente kann nur über einen längeren Zeitraum und unter Beobachtung einer Ärztin/Arztes oder Heilpraktikerin /Heilpraktiker erfolgen.
Die Einnahme eines einzigen Blutdrucksenkers haben wir z.B. über 2 Wochen halbiert, um ihn dann nach weiteren zwei Wochen ganz wegzulassen.
Es bleibt aber notwendig, den Blutdruck einmal wöchentlich zu kontrollieren. Ein messbarer Rückfall ist wiedermal ein Grund, die Lebensweise zu korrigieren entweder zu wenig Bewegung, falsch gegessen wegen einer Familienfeier dann auch noch „über den Durst“ getrunken oder stressbehafteter Alltag.
Wenn Sie nach drei bis vier Tagen oder auch erst später die warme Getreidesuppe gut vertragen, sind Sie aus der Anfängerzone raus und es geht weiter mit sanftem Übergang zur gesunden, lebendigen Kost.
Es wird jetzt ein Anteil an rohen Getreidesorten der warmen Suppe zugesetzt.
Weitere Getreidesuppen Varianten:
90 bis 200 Gramm Getreide (je nach Hungergefühl) wird frisch gemahlen, die Hälfte davon in 500 ml lauwarmen Wasser verrühren. Weitere 500 ml Wasser werden fast zum Kochen gebracht und die angerührte Masse unter Umrühren hineingegeben, 30 Sekunden aufkochen, abkühlen lassen, Zitronensaft, 1 Prise Salz, eine Hand voll gezupfter Petersilienblätter dazugeben. Und ganz zum Schluss die andere Hälfte des Getreides untergerührt und warm gegessen.

Gebraucht wird:

90 bis 200 Gramm frisch gemahlenes Mehl aus Roggen, Weizen, Dinkel, Nackthafer oder Nacktgerste
1 Liter Wasser
2 Teelöffel frischen Zitronensaft
1 Hand voll Petersilienblätter
1 Prise Salz
Für die warme Getreidesuppe mit Möhren und Kopfsalat wird die gleiche Zubereitungsmethode wie oben beschrieben, angewendet. Als Zugabe werden Möhrenkleingeraspelt, Kopfsalat kleingeschnitten und ganz zum Schluss der warmen Suppe zugefügt, die sofort verzehrt werden soll.
Gebraucht wird:
90 bis 200 Gramm frisch gemahlenes Mehl
1 Liter Wasser
2 Esslöffel frischen Zitronensaft
30 Gramm Kopfsalat
30 Gramm Möhren
1 Prise Salz
Diese warmen Getreidesuppen können je nach Geschmack und Jahreszeit mit verschiedenen Zutaten variiert werden.
Sie sind sättigend , nahrhaft und jeder Medizin vorzuziehen.
Ein bis zweimal im Jahr kann damit für einen Woche der Körper wieder von seinen Giftstoffen befreit werden. Wer keine Lust auf Körner mahlen hat, kann zwischendurch auch mal auf die leichte, zeitsparende Variante umsteigen.
Wir verwendeten dazu Haferflocken, Äpfel, Möhren, grünen Salat, Chicorée, Wallnüsse, Haselnüsse, Mandeln, Rosinen, tiefgefrorene oder frische Beeren wie Himbeeren, Brombeeren, Preiselbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren (rot, weiß und schwarz), frisch gepressten Zitronensaft, Apfelsinen, Bananen und Kräuter, wie Petersilie, Dill, Sellerie, Brennnessel, Pfefferminze . Der Vorteil liegt dabei auch auf der Vorratsherstellung.
Das bedeutet , für Ihre Arbeit und im Dienst gibt es Ihre eigene zubereitete Nahrung aus gut verschließbaren Behältern. Eine wichtige Alternative zum Pausenbrot oder Kantinenessen.
Rezeptvorschläge:

Nr. 1
4 Esslöffel Haferfocken werden in einer Schüssel reichlich mit stillem Wasser ,z.B. Volvic bedeckt, dazu geben Sie eine Prise Salz und reiben einen Apfel hinein, der dazu in zwei Hälften geschnitten, ausgekernt und auf der Schnittfläche gerieben wird, bis nur noch der Rest der Schale vorhanden ist. Das geht wirklich am leichtesten auf einer guten Edelstahlreibe, mit anderen Materialien lässt es sich ziemlich mühsam arbeiten. Es wird sowieso ziemlich viel gerieben und geraspelt in unserer neuen Ernährungsform, somit lohnt sich diese Anschaffung.
Inzwischen sind die Haferflocken eingeweicht, vielleicht noch etwas Wasser hinzu, wir streuen noch zerkleinerte Nüsse und Mandeln darüber – fertig.
Gebraucht wird für eine Mahlzeit:
4 Esslöffel Haferflocken, 1 Prise Salz
ca. 250 ml stilles Wasser heiß oder kalt, je nach Bedürfnis
1 Apfel
30 Gramm Nüsse – Haselnüsse, Walnüsse oder Mandeln
Nr. 2
4 Esslöffel Haferflocken in stillem Wasser einweichen, dazu geben wir aus dem tiefgefrorenen und kurz zuvor aufgetauten Bestand 100 Gramm Himbeeren, den gleichen Teil Brombeeren, 1 Messerspitze von einer Vanilleschote , welche man dazu aufschneidet und vorsichtig mit dem Messerrücken das Innere heraus schabt.
Nüsse, Mandeln zerkleinern.
Gebraucht wird für eine Mahlzeit:
4 Esslöffel Haferflocken, 1 Prise Salz
ca. 250 ml stilles Wasser
100 Gramm tiefgefrorene oder frische Himbeeren
100 Gramm tiefgefrorene oder frische Brombeeren
30 Gramm Nüsse – Wallnüsse Haselnüsse , Mandeln
1 Messerspitze Vanille aus einer Vanilleschote
Wir können wahlweise auch Blaubeeren, Preiselbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Apfelsinen, Bananen verwenden.
Nr. 3
3 Esslöffel Haferflocken , und ein Esslöffel grob geschrotetes Getreide , also ganz kurz in der Kaffeemühle an gemahlen,
werden kurz in stillem Wasser eingeweicht, dazu geben wir
1 Prise Salz , etwas Pfeffer, schneiden Kopfsalat klein und raspeln Möhren.
Gebraucht wird für eine Mahlzeit:
3 Esslöffel Haferflocken 1 Prise Salz, Pfeffer
1 Esslöffel Getreide, Dinkel, Weizen, Nackthafer, Nacktgerste oder Roggen
30 Gramm Möhren
30 Gramm Kopfsalat

Nr. 4
Für unsere „Brätlinge „ werden Haferflocken mit grob geschrotetem Getreide, also ganz kurz in der Kaffeemühle an gemahlen, gemischt. Mit Olivenöl zu einer schönen dickflüssigen Masse verrührt, kleingezupfte Petersilie, Salz und Pfeffer untergerührt. Dann wird es Löffelweise ganz kurz von beiden Seiten ausgebraten.
Gebraucht wird:
2 Esslöffel Haferflocken
1 Esslöffel grob geschrotetes Getreide
2 Esslöffel kleingezupfte Petersilienblätter
Olivenöl
1 Prise Salz
Nr. 5
Für den Fernsehabend
werden Äpfel gewaschen, klein geschnitten, die Schale bleibt dran , Bananen ebenfalls klein schneiden, Mandeln und Haselnüsse grob zerkleinern, Honig untermischen.
Gebraucht wird :
1 Apfel
1 Banane
3-6 Mandeln
3-6 Haselnüsse
2 Teelöffel Honig
Nr. 6
Avocado mit einer Gabel zerdrücken. Dazu wird sie in zwei Hälften geschnitten, der große Kern entfernt und mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch aus der Schale gehoben.
Walnüsse zerkleinern, Salz, Pfeffer und frischen Dill in die Avocado einrühren.
Gebraucht wird:
1 Avocado
3 Walnüsse
2 Teelöffel frischen , tiefgefrorenen oder getrockneten Dill
1 Prise Salz, Pfeffer
Nr. 7
Melone kleinschneiden, Walnüsse grob zerkleinern, frische Pfefferminzblätter zerzupfen und alles vermischen.
Gebraucht wird:
Ein Viertel Melone
6 Stück Walnüsse
2 Teelöffel Frische Pfefferminze
Nr. 8
Äpfel klein schneiden, die Schale bleibt dran, Mandarinen zerkleinern, Banane klein schneiden, Mandeln Walnüsse grob zerkleinern, Rosinen und Zitronensaft untermischen.
Gebraucht wird:
1 Apfel
1 Mandarine
1 Banane
3 bis 6 Mandeln
3 bis 6 Walnüsse
2 Esslöffel Rosinen
Saft einer halben Zitrone
Nr. 9
Für Tomatensalat werden 2 Tomaten kleingeschnitten, der Blütenansatz wird vorher entfernt, eine Hand voll Petersilienblätter kleingezupft, Oliven entkernt und klein geschnitten, frischer Zitronensaft, Öl, Salz und Pfeffer untergemischt.
Gebraucht wird.
2 Tomaten
3 Oliven
1 Hand voll kleingezupfter Petersilienblätter
Saft von einer halben Zitrone
10 Gramm Olivenöl oder Leinöl
Nr. 10
Für Avocado Salat werden weiche Avocados mit einer Gabel zerdrückt, Tomaten kleingeschnitten, vorher den Blütenansatz entfernen, eine kleine Zwiebel ganz fein geschnitten, eine Knoblauchzehe ebenfalls kleingeschnitten, gezupfte Petersilienblätter, frischen Dill ,frischen Zitronensaft, Öl , Salz und Pfeffer untergemischt.
Dazu wird eine Scheibe Vollkornbrot mit etwas Butter gereicht
Gebraucht wird:
2 weiche Avocados
4 kleine Tomaten
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Teelöffel frischen kleingezupften Dill
2 Teelöffel frische kleingezupfte Petersilienblätter
Olivenöl Saft einer halben Zitrone, Salz Pfeffer
1 Scheibe frisches Vollkornbrot und dafür etwas Butter

Wir wünschen viel Erfolg!
Bildnachweis: Fotolia#56080957
Quellenangaben:
-Erfahrungen von Betroffenen
-Getreidesuppe nach Dr. Schnitzer