Pflege der Eltern – Kosten der Kinder

Ein Pflegefall in der Familie ist neben der psychologischen Belastung auch immer eine finanzielle Belastung. Die Pflegepflichtversicherung deckt meist nur 50 % der tatsächlichen Pflegekosten ab, der Rest muss privat getragen werden.
Reicht das private Vermögen nicht aus, werden die Verwandten 1. Grades in die Pflicht genommen. Immer häufiger müssen Kinder für die Pflegekosten der Eltern gerade stehen, ein teures Unterfangen, trotz im Moment noch vorhandener Freibeträge.

Pflegekosten pro Pflegefall im Durchschnitt

Knapp die Hälfte aller Pflegefälle müssen bei Pflegestufe 2 mit  92.000€ bzw. bei Pflegestufe 3 mit 188000€ Eigenbeteiligung auf die gesamte Pflegezeit rechnen.
Steht keine Rente, kein Kapital oder keine verwertbare Immobilie zur Verfügung, geht die Forderung auf die Angehörigen über.

Freibeträge mildern die Zahlungspflicht ab

Trotz der Regelung, dass die Verwandten die Pflegekosten zu tragen haben, werden nur in seltenen Fällen die vollen Kosten zu tragen sein. Freibeträge für z.B. Familie und Wohneigentum werden angesetzt, nur der Teil des Einkommens, der darüber hinausgeht, steht zur Debatte.
Was letztlich zu zahlen ist, entscheiden dann die örtlichen Behörden, und das aus eigenem Ermessen. Aufgrund der Zunahme an finanziellen Belastungen für die Gemeinden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Forderungen an die Familienangehörigen höher werden. Die öffentliche, weiterhin zunehmende Verschuldung, das geringere Wirtschaftswachstum und die daraus resultierenden Steuermindereinnahmen tun ein Übriges.
Ob und in welcher Weise dann noch die heutigen Freibeträge angerechnet werden bleibt offen. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass die Eigenbeteiligung für die Angehörigen Schritt für Schritt steigen wird.  Deutlich zu beobachten ist solch ein schleichendes Vorgehen bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Ständig steigende Beiträge bei ständig verringerter Leistung.

Privates Kostenmanagement in der Familie

Wenn geringe Altersrenten gezahlt werden die nur noch zum Überleben reichen, obwohl  ein Leben lang gearbeitet wurde, sind Beteiligungen der Angehörigen an späteren Pflegekosten sicher.
Fallen die Freibeträge, was mittelfristig relativ sicher ist, kann man sich selbst ausrechnen, wohin das führt. Mit einem Pflegekostenrechner kann  man selbst herausfinden, was  einzelne, häusliche Pflegeleistungen im Schnitt kosten.Die Berechnung der Summe, die man dabei selbst zahlt, wird auch angegeben.

Die kostenseitige Absicherung dieses Risikos ist zu empfehlen, wenn die selbst zu tragenden Pflegekosten die finanzielle Existenz gefährden.

Es gibt zwei Arten der Absicherung, das Pflegetagegeld und die Pflegerente.
Das Pflegetagegeld ist unserer Meinung nach eine worst case Absicherung, anfangs von der Prämie niedriger als die Pflegerente, jedoch ist es ungemein schwerer, Leistung zu bekommen. Nur in eindeutigen schweren Fällen erfolgt die Leistungsabwicklung problemlos, bei demenziellen Erkrankungen wird meist nur 10% der Versicherungsleistung gezahlt.

Die Tarife der Pflegerente ermöglichen dagegen zum Beispiel die Einstufung in eine Pflegestufe durch den eigenen Hausarzt. Außerdem gilt bei den Tarifen Basler Pflegerente Komfort und Basler Pflegerente Premium die Regelung, dass schon mittelschwere demenzielle Erkrankungen automatisch zur Pflegestufe 2 führen, hier also wesentlich mehr Leistung gezahlt wird.

Außerdem zahlt die Pflegerente die Versicherungsleistungen ohne Verwendungsnachweis, man kann die finanziellen Mittel frei verwenden, es fragt niemand nach, niemand schreibt vor!

Unserer Meinung nach ist die Pflegerentenversicherung die bessere Alternative, da die Leistungsvoraussetzungen sich für den Kunden transparenter und vorteilhafter gestalten.

Die Pflegerentenversicherung kann auch von dritten Abgeschlossen werden, also zum Beispiel von den Kindern für die Eltern. Die Gesundheitsfragen sind umfangreich, jedoch ist das Produkt so ausgewogen, das alterstypische Erkrankungen nicht so sehr
ins Gewicht fallen, hier wurde dazu schon etwas geschrieben.
Ob man sich nun für eine Pflegetagegeldversicherung oder eine Pflegerente entscheidet bleibt jedem selbst überlassen, Hauptsache man tut etwas, keine Versicherung zu haben wäre die teuerste Variante.

 

Heilpraktiker für Kinder und Erwachsene richtig absichern!

Für alle Eltern, die in dem Bewusstsein leben, dass ihre Kinder keine kleinen Zustzversicherung Heilpraktiker Kindererwachsenen Patienten sind, ist eine Behandlung beim Heilpraktiker durchaus eine Option. Es ist erwiesen, dass herkömmliche Therapeutika in ihrer Zusammensetzung kaum auf den kindlichen Körper zugeschnitten sind. Homöopathische Arzneimittel hingegen, die vorwiegend aus pflanzlichen oder mineralischen Ausgangsstoffen bestehen, sind frei von unerwünschten Nebenwirkungen. Es ist eine körpergerechte Medizin, die insbesondere Babys, Kindern und Schwangeren mit einer natürlichen Wirkung hilft, gesund zu werden.

Bleibt nur das Thema Bezahlung offen. Hier gibt es Neuigkeiten am Versicherungsmarkt. Mit der Zusatzversicherung Heilpraktiker werden nun auch wissenschaftlich nicht allgemein anerkannte Heilmethoden bezahlt. Das bedeutet, dass sich das Spektrum der vom Heilpraktiker anwendbaren Behandlungen extrem erweitert.

Beispielhafte Kosten einzelner Heilpraktiker – Behandlungsmethoden:

Bachblütentherapie:                                                  50€ – 200€
Eigenbluttherapie:                                                     ca. 500€ pro Zyklus
Akupunkturkosten:  TCM je nach Therapiegrund     bis 700€
Magnetfeldtherapie:                                                  200€ – 300€
Neuraltherapie                                                           50€ – 100€

Heilparktikerleistungen werden bis zu 750€ pro Jahr übernommen, so können die meisten Behandlungen, gerade für Kinder abgedeckt werden.
Typische Behandlungengründe bei Kindern und Jugendlichen sind zum Beispiel :

  • Prüfungs- / Schulängste
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Nachtangst / Schlafstörungen
  • Enuresis
  • Wachstumsschmerzen
  • Hyperaktivität / ADHS / ADS
  • Akne
  • Neurodermitis
  • u.s.w.

Nützlicher Nebeneffekt:

Brillen sowie Laserbehandlungen zur Sehschärfenkorrektur sind ebenfalls versichert. Ebenfalls vorteilhaft sind die Möglichkeiten, sogenannte Hilfsmittel mit abzusichern. Hilfsmittel können zum Beispiel Krücken, Stützapparate oder aber unter Umständen auch Blutdruckgeräte, Blutzuckergeräte o.ä. sein (ohne Verbrauchsmaterialien). Auch Haushaltshilfen und die Auslandsreisekrankenversicherung sind mit abgesichert.

Gesamtpakete erhältlich

Wer eine Komplettlösung bevorzugt, bei der neben o.g. bärchenAbsicherungen auch die privatärztliche Behandlung im Krankenhaus sowie Zahnbehandlungen inkl. Zahnspangenkosten absichern möchte, sollte ein Komplettpaket der Zusatzversicherung für Kinder wählen. Solch ein Komplettpaket gibt es in verschiedenen Ausführungen, mit verschiedenen Schwerpunkten. Eine individuelle Zusammenstellung der Leistungen zum Paket ist auch möglich.

Unternehmer – finanzielle Sicherheit in Notsituationen

Fallschrim für UnternehmerWer ein Unternehmen betreibt ist selbst und ständig damit beschäftigt, das Unternehmen am Umsatz zu halten. Verstärkung holt sich der Unternehmer in Form von Mitarbeitern, vielleicht für das BackOffice, die eigentliche Produktion oder Dienstleistung.

In Verbindung mit den Arbeitsräumen, die gemietet oder gekauft sind, den sonstigen Kosten und natürlich dem Gewinn für den Unternehmer muss regelmäßig hoher Umsatz erreicht werden.

 

Abfedern der Kostenstrukturen und Sicherung des Unternehmensgewinns

Eine Dienstleistungsfirma beispielsweise kann so recht hohe Fixkosten erreichen.

z.B.

Mitarbeiter / Bürokauffrau                                                                                       2150€
Büromiete / Kauf                                                                                                     1100€
Nebenkosten Büromaterialien                                                                                  250€
Fahrzeugkosten              ( bezahltes KFZ)                                                              300€
Kunden Akquise                                                                                                     1000€
unvorhergesehene Kosten                                                                                      300€
Gewinn                                                                                                                   4000€

Fazit: Man muss 110.000€ an Einnahmen pro Jahr generieren um dieses Unternehmen erfolgreich zu führen.

Fällt der Unternehmer aufgrund Krankheit oder Unfall aus, geht der Stress los- die Einnahmen brechen weg und somit die Existenz der Mitarbeiter und des Unternehmers. Ein Risikomanagement über ein Versicherungspaket für kurzeitige Überbrückung ( bis 18 Monate ) ist aus unserer Sicht notwendig und wirkt wie folgt:

Krankentagegeldversicherung für private Kosten: Bei 4000€ Gewinn monatlich kann ein Krankentagegeld in Höhe von 110€ abgesichert werden. Somit sind die privaten Kosten des Unternehmers abgesichert. Alle Zahlungen die mehr als 110€ pro Tag betragen, kann die Krankentagegeldversicherung bei Überprüfung verweigern- also hohes Krankentagegeld absichern heißt noch lange nicht, dass es auch gezahlt wird.
Es wird nur der Krankentgegeldsatz gezahlt, der dem tatsächlichen Einkommen des
Versicherten entspricht ( Gewinn nach §4 Abs.3 EStG).

Betriebsunterbrechungsversicherung (MFBU ) für Betriebskosten: Hier wird der Rohertrag als Versicherungssumme gewählt, also Jahresnettoumsatz abzüglich Wareneinsatz. In diesem Beispiel kann die Versicherungssumme bei 100.000€ liegen.
Abgesichert sind in dieser Betriebsunterbrechungsversicherung zum Beispiel die Lohnkosten, Mietkosten, Kreditraten und sogar der Unternehmensgewinn. Schöner Nebeneffekt, auch bei Schäden aufgrund Feuer, Einbruch Diebstahl- Vandalismus usw. werden die Kosten bei Betriebsschließung übernommen.

 Dread Disease/ Schwere Krankheiten Versicherung – persönliche Neustartoption

Diese Form der Versicherung wird immer bedeutender für Unternehmer. Diese Versicherung zahlt eine fest vereinbarte Summe kurz nach Diagnosestellung im Vertrag definierter schwerer Erkrankungen oder nach einer umfangreichen Operation.
Als gängiges Beispiel dient vielleicht der Herzinfarkt. 14 Tage nach Eintritt wird die Versicherungssumme fällig, vorausgesetzt man überlebt. Dieses Geld, meist um die 100.000€, steht dem Unternehmer dann auf seinem privaten Konto zur Verfügung. Dadurch gewinnt er Zeit in aller Ruhe gesund zu werden und vielleicht auch den Arbeitsablauf in der Firma zu ändern- denn so ein Herzinfarkt kommt bestimmt nicht vom gelassenen, stressfreien und gemütlichen Arbeitsalltag.

Die Zahlen sprechen für sich. Bei folgenden Erkrankungen / OP´s handelt es sich um einen Ausschnitt aus den in den Bedingungen genannten Vorfällen, die versichert sind.

 

Dread Disease Statistik

  •  450000 Neuerkrankungen Krebs
  • 250.000 mal Schlaganfall
  • 250.000 mal Herzinfarkt
  • fast 100.000  Bypass OP´s
    und das jedes Jahr

 

Zur Kostenfrage

Schwere Krankheiten Versicherung188€ pro Monat bezogen auf o.g. Beispiel, hier beträgt die Prämie gerade einmal 2 % des monatlichen Umsatzes!
Ein Unternehmer ist dann erfolgreich, wenn er genau einmal mehr aufsteht als er hingefallen ist!
Welche Hilfsmittel zum „ wieder aufstehen“ benutzt werden, ist natürlich dem Unternehmer überlassen.

Erfolgreiche Unternehmensführung bedeutet auch erfolgreiches Risikomanagement. Vielleicht ist oben genanntes Modell zur Risikominimierung für den einen oder anderen interessant.

Pflegerentenversicherung bezahlt auch ausländische Pflegekräfte

Ein Pflegefall in der Familie belastet die finanzielle Situation extrem.Pflege zu Hause auch durch ausländisches Personal
Nur etwa 50% der tatsächlichen Pflegekosten sind durch die Pflegepflichtversicherung abgedeckt.
Möchte man Geld sparen und im Pflegefall auf preiswerteres, ausländisches Pflegepersonal zurückgreifen, entfallen die Pflegesachleistungen der Pflegepflichtversicherung, da nur Pflegekräfte bezahlt werden, die über eine entsprechende Registrierung verfügen. In der Regel verfügen ausländische Pflegekräfte jedoch nicht über eine solche Zulassung.
Viele private Pflegezusatzversicherungen richten sich auch nach den Regelungen des SGB XI, wonach eine Auszahlung der Pflegeleistung nur dann erfolgen kann, wenn die Leistung durch einen zugelassenen Pflegedienst erfolgt.

Es gibt jedoch auch Ausnahmen. Wer maximale Flexibilität im Pflegefall erreichen möchte, kann auf eine Pflegerentenversicherung zurückgreifen.
Diese bietet in der Regel drei Vorteile:

  • die Einstufung der Pflegebedürftigkeit kann auch durch den Hausarzt erfolgen
  • wesentlich höhere Leistung bei demenziellen Erkrankungen
  • Auszahlung des Pflegegeldes ohne dass Verwendungsnachweise gefordert werden

Ausländische Pflegekräfte bringen im Durchschnitt bei Ganztagsbetreuung zu Hause einen Kostenaufwand von 1000- 1700€ im Monat mit sich. Diese Summen lassen sich komplett über eine Pflegerentenversicherung abdecken, und dies zu einer moderaten Prämie. Dabei ist es egal wer die Pflegerente abschließt. Denkbar ist auch ein Abschluss für die Eltern, um die eigene Kostenhaftung im Pflegefall abzudecken.

3 Uhr morgens, hoher Puls, schweißgebadet- die Nacht ist vorbei!

Wenn diese Symptome auftreten, ist man höchstwahrscheinlich stark angespannt und vermutet gleich das Schlimmste. Wie nach einem Alptraum wacht man schweißgebadet auf, der Puls rast und man fühlt sich nicht besonders gut.
Googlet man nach diesen Symptomen, könnte man meinen todkrank zu sein, finden sich doch nur negative Eintragungen aller Herzinfarkt etc. auf den ersten Plätzen. Dass man aber ganz schnell aus so einer Situation wieder herauskommt, findet man nicht. Deshalb schreiben wir etwas darüber, da es Symptome unserer Zeit und Arbeitswelt sind, die leicht durchgestanden werden können, wenn die richtigen Maßnahmen ergriffen werden.
Auch am Tage können solche Symptome plötzlich auftreten. Plötzlich stark ansteigender
Puls verbunden mit Scheißausbrüchen. Eine sehr unangenehme Situation.

Locker bleiben, ärztlich abklären lassen, in Bewegung bleiben

Durchstehen heißt nicht, sich nicht darum zu kümmern, ärztlich abgeklärt muss das schon werden, obwohl in 99% der Fälle dann herauskommt, das  „nur“ zu viel Stress im Spiel ist.

Update: Ungewöhnlich viele Zuschriften erreichten uns zu diesem eigentlich versicherungsuntypischen Thema, wir möchten uns dafür bedanken. Auch erreichten uns Hinweise, warum diese Symptome gern morgens um 3 Uhr auftreten. Völlig unerwartet erhielten wir die Informationen von Vorsorgeärzten, bei denen das Thema bekannt ist. Überraschenderweise bedarf es nur ein paar kleiner Änderungen in der Lebensführung um wieder beschwerdefrei zu werden.

 

Funktionierende Anleitung zur natürlichen Behandlung und Behebung dieser Störung:

hol-dir-dein-leben-zurueck
Update2 : Hier gibt es eine Anleitung zur Verbesserung des Gesundheitszustandes bei genannten Symptomen an – Die Beschwerdefreiheit tritt in der Regel nach 6 Wochen ein. Diese Anleitung wurde von Betroffenen erstellt und bietet daher einen unabhängigen Überblick über die Heilungsmöglichkeiten.

 

 Beschwerdefrei?

Warum solche Vorfälle gerade zwischen 3 und 4 Uhr morgens auftreten ( ist ja jetzt geklärt durch die Anleitung von Sarwani), kann nicht genau gesagt werden.Solche Vorfälle dürfen schon mal auftreten, ohne dass man gleich in den Panikmodus schalten muss. Darüber nachdenken sollte man aber, wenn dies öfter vorkommt, vielleicht wöchentlich. Hat man zusätzlich früh morgens einem hohen Puls, vielleicht noch mit einem entsprechenden Bluthochdruck, wird es Zeit, etwas zu ändern. Nehmen Sie diese Warnsignale ernst!
Der beste Schutz besteht in der Änderung der Lebensgewohnheiten. Aber tut man das richtige?
Gibt es Möglichkeiten trotz hoher Arbeitsbelastung die Lebensführung zu ändern?
Ja, die gibt es! Wir verweisen dazu auf die bereits erwähnte Zusammenfassung.
Menschen, die die selben Probleme hatten, zeigen dort Wege auf, wie man die Lebensführung mit nur wenig Aufwand so ändert, dass man beschwerdefrei ist und bleibt.

3 Uhr Typen

Im Moment dürften zu den „3 Uhr Typen“ gerade Fondsmanager, Versicherungsvorstände und Angestellte der Versicherungs- und Bankwirtschaft gehören, braut sich doch am Markt recht viel Veränderung zusammen. Lebensversicherungen werden abgewickelt, die Kostenbremse wird bis zum Bodenblech durchgetreten. Hier hilft nur eine Neuausrichtung des Geschäftes und die Erschließung neuer Märkte – sonst bleiben die kurzen Nächte bestehen.

Absicherungsoptionen für den Fall der Fälle

Es stehen verschiedene Optionen versichrungstechnischer Natur für folgende Fälle zur Verfügung:

Vorsorge und Akutbehandlungen auf Privatpatientenniveau:

Betriebliche Krankenversicherung

Kostenerstattungsprinzip Zusatzversicherung

Absicherung gegen Worst Case Fälle. Lebenslange Rentenzahlung bei Invalidität durch Krankheit oder Unfall. Kann auch bei bereits vorliegenden, leichten  gesundheitlichen Einschränkung gezeichnet werden.:

Funktionellen Invaliditätsversicherung