„ Was passiert wenn die Versicherung nicht zahlt“

Die Welt titelte am 28.4.2013 „ Was passiert wenn die Versicherung nicht zahlt“

Gemeint waren dort hauptsächlich Streitfälle mit der Berufsunfähigkeitsversicherung, die fest zugesagte Renten trotz jahrelanger Beitragszahlung nicht bezahlen wollen.

Grund genug für uns, diesen Artikel einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Von Streitfällen bei der BU Versicherung hört man öfter, ist es doch auch eine Existenz, die mit der Zahlung der Rente steht und fällt.

An dieser Stelle möchten wir ein paar Fakten liefern:

AblehungsgründeBU

 

Die häufigsten Gründe der Ablehnung und Tipps, wie man ein Ablehnung vermeidet
Nichtreaktion- gute Betreuung schafft dort Abhilfe!

Aus den Aktuellen Zahlen geht hervor, dass die meisten BU Ablehnungen wegen einer Nichtreaktion des Kunden erfolgen.
Wir können das durchaus verstehen, bearbeiten wir die Schadenfälle mit unseren Kunden zusammen und kennen deswegen die aufwendige Prozedur. Wer in diesem Fall keinen Ansprechpartner hat wirft bei einem Fragebogen mit mehr als 10 Seiten leicht das Handtuch!

Nichterreichung  der Voraussetzungen für die Berufsunfähigkeit

Wann ist man Berufsunfähig? Für diese Frage ist nicht nur der momentan ausgeübte Beruf wichtig, sondern unter  Umständen auch die vorherige Tätigkeit oder Ausbildung. Kennt Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung Ihre berufliche Vita? Welche Vertragsbedingungen haben Sie gewählt?  Kann Ihre BU Versicherung sie auf andere Berufe verweisen, wenn ja unter welchen Bedingungen?
Wählen Sie aus diesem Grund nicht den günstigsten Anbieter- hier zahlen Sie die Beiträge nie für Ihre Sicherheit- eher für den Gewinn der Versicherung!

 

Vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung

Hier waren wir etwas überrascht, dass es sich „nur“ um 10 % der Fälle handelt. Wer sich die Gesundheitsfragen eines Antrages auf Berufsunfähigkeitsversicherung einmal genau durchliest, wird feststellen, dass man dort ein ganze Menge über die zu versichernde Person wissen will. Man muss schon ein gewisses medizinisches Verständnis besitzen, um hier alle Angaben Vertragskonform zu gestalten- Haben Sie eigentlich Ihre Patientenakte vom Hausarzt bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen vorliegen gehabt? Nein? Sollten Sie aber, dort fragt im Leistungsfall Ihre Versicherung garantiert  nach!

Fazit:

„Böse“ Erfahrungen mit der Versicherung kann man haben, muss man aber nicht haben.
Sollten Sie schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben, prüfen Sie dringenst die
Gesundheitsfragen und die Bedingungen- das geht auch nachträglich.
Auch die “ Heilung“ eines bestehenden Vertrages ist möglich! Erkennen Sie zum Beispiel
fehlerhafte Gesundheitsfragen, sollten Sie sofort reagieren- meist ist die Richtigstellung
möglich. Ihr Ansprechpartner für diese Versicherung sollte Ihnen dabei zur Seite stehen,
dabei können Sie gleich die Servicequalität prüfen …

Bei der Wahl einer geeigneten Absicherung sollten Sie auf folgende Dinge achten:

  1. Kompetenten Ansprechpartner wählen (Vermittler oder Makler- ist völlig egal)Der Ansprechpartner sollte auch für die Schadenbearbeitung zu Ihrer Verfügung stehen.Somit können Sie persönlich die häufigste Ursache der BU Rentenablehnung  ( keine Reaktion des Kunden) ausschließen.
  2. Wählen Sie nie das günstigste Angebot! Klären Sie im vorfeld mit Ihrem Vermittler, was die BU Versicherung können soll. Hinterlegen Sie eine berufliche Vita, somit blenden Sie von vorn herein Unklarheiten aus. Prüfen Sie bei dieser Gelegenheit auch, ob Sie in Ihrem Beruf überhaupt „BU“ laut Bedingungen werden können. Bei einigen Fällen stellen wir uns das sehr schwer vor.Für einige Berufe oder Tätigkeitsbilder gibt es Alternativen die besser als die BU-Versicherung sind.
  3. Vorvertragliche Anzeigepflichtverletzungen umgeht man am einfachsten mithilfe der Patientenakte des Hausarztes. Suchen Sie sich einen Vermittler, der so etwas regelmäßig praktiziert. Die Patientenakte enthält ab und zu Einträge, die nochmals mit dem Hausarzt besprochen werden sollten. Oftmals weis der Kunde teilweise nicht, was dort hinterlegt ist.Um der Versicherung keinen Grund zur Ablehnung der Leistung zu geben, ist die Durchsicht der Patientenakte existenziell.

 

Wer diese drei Punkte beachtet, wird eine Absicherung bekommen, die auch leistet, sollte es zum „worst case“ kommen.

An dieser Stelle an alle Leser :  BLEIBEN SIE GESUND, alles andere ist M….!

© 2013 by Transparent24

Es wird Frühling, die Tiere drehen durch

Es ist Frühling, woran merkt man das? Ohne Worte- einfach mal schauen!

tierchen 008 tierchen 004

Die Bäume blühen, die Temperaturen werden angenehmer….

apr 13 027 4.jpg

Die Tiere prügeln sich oder singen gemeinsam……….

tierchen 034bildelvisundhund

 

oder prügeln sich wieder und pöbeln sich an…….

tierchen 036tierchen 037

 

fernöstliche Kampfsportarten werden draußen trainiert, der Zaun wird gecheckt…..

tierchen 0411.jpg

 

 

 

 

 

bevor Fragen kommen- das blaue auf dem Rücken des Katers ist ein Antifluchtrucksack…..somit kommt er nicht mehr über den Gartenzaun ( Höhe 1,80 Meter )- ohne Rucksack stellt diese Höhe kein Hinderniss für den Kater dar……

Die erste Regel: Niemand spricht über den Figth Club……( Bilder sind aber OK )

figthclub2 figthclub1

 

Soviel zum Thema Frühling…..

 

Junior Schutz Plus – Deutscher Ring und Basler Versicherung

Die Kinderinvaliditätsversicherung Junior Schutz Plus wurde ursprünglich in der Abteilung Deutscher Ring Sachversicherung entwickelt. Durch die Verschmelzung mit der Basler Versicherung Anfang 2013 geht auch dieses Produkt in die Angebotswelt der Basler Versicherung über- aber , die Leistung bleibt die Selbe.
Die Kinderinvaliditätsversicherung gehört zu den wichtigsten Absicherungen für Kinder überhaupt, da diese Versicherung bei Invalidität des Kindes zahlt. Dabei ist es unerheblich, ob die Invalidität durch einen Unfall oder durch Krankheit entsteht.

Nur 1% aller Invaliditätsfälle bei Kindern und Jugendlichen entstehen durch Unfälle,die meisten Invaliditätsfälle entstehe durch Erkrankungen. Um zumindest die finanzielle Sicherheit im Fall der Fälle ein Leben lang sicherstellen zu können, ist die Kinderinvaliditätsversicherung Junior Schutz Plus die geeignete Absicherung,zahlt diese Versicherung im Leistungsfall eine lebenslange Rente bis zu 1500€ monatlich.

 

Banken Prüfen Ausstieg aus Lebensversicherungsgeschäft

In der heutigen Ausgabe des Manager Magazins wird berichtet, dass die Sparkassen den Ausstieg aus dem Lebensversicherungsgeschäft prüfen.

Ich musste zweimal lesen was da steht. Die Spaßkassen, die ich kenne und wo ich mich zum Spaß habe beraten lassen, waren mit Ihren Empfehlungen meist soweit weg vom Geschehen, dass ich mich wundere, dass gerade die Sparkasse diesen Trend recht früh erkennt.
Nun- ein Blindes Huhn…….
Ich habe 2008 meine ersten Silberbarren in einer Sparkasse gekauft. Das war ein Spaß-mir wurde geraten von diesem Investment Abstand zu halten, ich habe nicht auf den
diplomierten Berater gehört- Gott sei Dank! Sonst müsste ich mir ja heute Gedanken darüber machen, wie meine empfohlenen Lebensversicherung abgewickelt wird.

Zitat : „Am Ende könnten die Lebensversicherungstöchter der 11 Sparkassenversicherungsgruppen zu mehreren größeren Gesellschaften fusioniert oder vollständig abgewickelt werden…“  hier der gesamte Artikel

Lebensversicherungen, damit sind in erster Linie die Art der Versicherungen gemeint, die für den Kunden Vermögen schaffen sollen, sind in vielen Produkten enthalten.
Da wären zum Beispiel die herkömmliche Lebensversicherung mit Garantiezins und
Überschussbeteiligung und natürlich sind diese Produkte auch in der betrieblichen Altersvorsorge enthalten, in den Pensionskassen und Unterstützungskassen.

Wie geht der Markt damit um? Im o.g. Bericht heißt es, „die bestehenden Verträge werden beitragsfrei gestellt und abgewickelt“.
Wie will man das machen ? Bekommen die Kunden dann auch noch die Überschussbeteiligungen? Kommt der Kunde überhaupt noch an sein Geld heran?
Davon ist nirgends etwas zu lesen!

Die nächsten Monate werden nun auch die Zeitungen offiziell darüber berichten, wo die Reise hingehen wird.
Wir vermuten, dass Versicherungen wieder Versicherungen werden! Die Absicherung biometrischer Risiken wird im Lebensversicherungsgeschäft wieder das stabile Geschäft
sein. Produkte wie die Berufsunfähigkeitsversicherung, Risikolebensversicherung oder eine
Pflegeversicherung aus der Abteilung Leben werden die Geschäftsmodelle der Zukunft sein.
Da wir schon 2008 nach dem legendären Satz “ Ihre Spareinlagen sind sicher“ nicht mehr so richtig sicher waren, haben wir uns seit dieser Zeit intensiv mit der Absicherung der biometrischen Risiken beschäftigt.
Für unsere Kunden bieten wir leistungsstarke Lösungen in den Bereichen Pflegeversicherung im Test mit Top Leistungen, Berufsunfähigkeitsversicherung zum reduzierten Preis und Krankenzusatzversicherungen für Kinder an.

Bei der Auswahl der Produkte wurde auf die Inhalte, also die Versicherungsbedingungen
geachtet, Werbeaussagen wurden komplett ignoriert.
Dadurch können wir unsere Kunden hervorragend absichern und es wird im Schadenfall auch zügig geleistet.

Beispiel dafür :

Leistungszusage Pflegeversicherung nach 72 Stunden

http://blog.transparent24.de/rohrbruch-und-die-gebaudeversicherung/

 

 

 

 

 

 

Kinderinvaliditätsversicherung – sinnvolle Ergänzung – auf Leistungen achten!

Eine Kinderinvaliditätsversicherung sichert das lebenslange,finanzielle Einkommen von Kindern im Falle von Invalidität.  Dabei ist es egal, ob das Kind durch Krankheit oder durch einen Unfall zum Invaliden wird.
Zur Auswahl stehen nur wenige Anbieter, dafür unterscheiden sich die Leistungen sehr stark.

Wie Leistet eine Kinderinvaliditätsversicherung?

Wann und wie eine Kinderinvaliditätsversicherung leistet hängt wie immer von den Bedingungen ab. Grundsätzlich gibt es zwei Arten der Leistung, einmal die lebenslange Rente oder eine einmalige Kapitalabfindung.
Eine einmalige Kapitalabfindung kann in der heutigen Zeit als Risiko angesehen werden.
Was macht man mit 150.000€ Kapitalabfindung? Anlegen, Investieren , verlieren?
Wenn man nach Zypern ausgewandert ist, hätte man von 150.000€ Kapitalabfindung schon über Nacht 50.000€ verloren.

Eine Lebenslange Rente von 1500€ sichert das Grundeinkommen eines Kindes effektiver ab. Stellen Sie sich vor, sie würden ab sofort für den Rest Ihres Lebens eine Rente von 1500€ bekommen, eine Sorge weniger, oder?

Wann leistet eine Kinderinvaliditätsversicherung?

Hier trennt sich die Spreu vom Weizen!  Die meisten Versicherer leisten ab einen Grad der Behinderung von 50. Einige Anbieter behaupten ab einem GDB von 25 zu zahlen.  Auf den ersten Blick eine bessere Leistung für einen günstigen Preis, was aber im Fall eines Schadens passieren kann, hat ÖKO Test hier beschrieben. Leistungsverweigerungen der Versicherungen sind keine Einzelfälle wie man sieht.

Auffällig an den Berichten ist die Häufigkeit von Diabetes bei Kindern, dabei stellt Diabetes den geringsten Anteil an krankheitsbedingten Invaliditätsfällen bei  Kindern bis zum 18. Lebensjahr dar. Wesentlich mehr  Fälle von Invalidität treten durch Allergien, Neurodermitis und Asthma auf.

Welche Erkrankungen lösen häufig einen GdB von 50 aus?

Einen Grad der Behinderung ( GdB ) bei Kindern und Jugendlichen können durch folgende Krankheiten verusacht werden:

  • Epileptische Anfälle (selten)
  • Rückenmarkschäden
  • Multible Sklerose
  • komplette Erblindung
  • Taubheit
  • schwere Funktionsstörung der Zunge
  • Stimmverlust
  • starkes Stottern ( unverständliche Sprache)
  • Diabetes mellitus – bei Instabiler Stoffwechse
  • Mukoviszidose – mittelschwer
  • Cushing Syndrom
  • Bronchialasthma mittleren Grades

Die oben genannten Erkrankungen stellen nur ein unvollständige Aufzählung dar. Die Zahl der Neuerkrankungen ist leider nicht Rückläufig, eher das Gegenteil ist der Fall. Woran das liegt kann nicht mit letzter Gewissheit gesagt werden. Aber Umweltschäden und
ungünstige Nahrungsmittel sowie Bewegungsmangel scheinen zu den Hauptgründen
für die steigende Tendenz der Neuerkrankungen zu gehören.

Die Bedingungen der Versicherungen entscheiden ob Sie als Kunde Leistungen erhalten!

Beurteilung durch das Versorgungsamt

Wer in den Bedingungen vereinbart, dass das Versorgungsamt den Grad der Behinderung feststellt, kann mit einer direkten, transparenten und schnellen Fallbearbeitung rechnen. Es gibt aber auch Anbieter, die ein medizinisches Gutachten verlangen- hier hat der Versicherer in der Leistungsbearbeitung sehr viel Spielraum, wie die Beispiele von ÖKO Test belegen.

Ab einem Grad der Behinderung von 50 zahlen die meisten Versicherungen, reicht der Versicherung die Beurteilung durch das Versorgungsamt kann man auf die Versicherungsleistung im Fall der Fälle bauen.

Antragsfragen bei der Kinderinvaliditätsversicherung

 Einige Kinderinvaliditätsversicherungen können schon ab der 6. Lebenswoche abgeschlossen werden. Ein früher Einstieg kann sich lohnen.  Wartet man mit dem Abschluss und treten beim Kind gesundheitliche Probleme auf, lehnen die Versicherungen meist einen Antrag ab.
Bei Beantragungen der Kinderinvaliditätsversicherung empfiehlt es sich immer, die Nachweise der U-Untersuchungen mit den Gesundheitsangaben zusammen zur Prüfung einzureichen.
Somit sind dem Versicherer alle Gesundheitsangaben bekannt, eine spätere Leistungsverweigerung aufgrund unrichtiger Gesundheitsangaben im Antrag ist dann nicht mehr durchsetzbar.

weitere Artikel: Übersicht der besten Angebote für die Kinderinvaliditätsversicherung

© 2013 by Transparent24

Biometrische Risiken zur Chefsache erklärt

Die Absicherung biometrischer Risiken und die dahingehende Entwicklung neuer Produkte ist in Versicherungskreisen zur Chefsache erklärt worden, wie das Versicherungsmagazin kürzlich mitteilte.

Unter der Absicherung biometrischer Risiken versteht man die Kostenabsicherung im Falle vonBerufsunfähigkeit, Pflegebedürftigkeit, die Todesfallabsicherung oder auch die Kostenabsicherung falls eine schwere Krankheit oder Invalidität eintritt. Hier liegen die tatsächlichen existenziell bedrohlichen Risiken für den Kunden!
Nachdem  Lebensversicherungsprodukte und auch die betriebliche Altersvorsorge beim Kunden stark an Charme eingebüßt haben, da Lebensversicherungen sich nicht mehr zum Vermögensaufbau eignen wendet sich das Blatt langsam. Selbst die betriebliche Altersvorsorge muss nach sehr speziellen Kriterien installiert werden um überhaupt noch Gewinne zu erwirtschaften!
Was liegt da näher als zum eigentlichen Geschäft zurückzukehren- der Risikoabsicherung.

Leistung gibt es nur für informierte Kunden

Was wir schon seit 2009 beobachten und auch umsetzen scheint nun zum Trend zu werden. Dabei kommt es auf die Inhalte an. Was nutzt eine Berufsunfähigkeitsversicherung die im Leistungsfall den Kunden im Regen stehen lässt weil für den Kunden schlechte Bedingungen im Vertrag hinterlegt sind?
Warum für eine Pflegeversicherung bezahlen, die sich bei der Leistungsvoraussetzung an den herkömmlichen gesetzlichen Vorgaben des Sozialgesetzbuches orientiert? Wären die Vorgaben so gut, bräuchte man doch keine zusätzlich Pflegeversicherung,oder?

Leistungen müssen für den Kunde verständlich formuliert sein.

Mehr Versicherungsleistung muss nicht mehr Kosten

Es gibt einige Versicherungsprodukte, die Leistungsstark sind., doch wie findet man diese Produkte? Unabhängige Leistungsanalysen wie zum Beispiel vom Premiumcircle leisten erstklassige Arbeit auf diesem Gebiet und lichten den Dschungel der Vertragsbedingungen zu Gunsten des Kunden.

Der sich abzeichnende Schritt der Gesellschaften „ back tot he roots“ist eindeutig ein Schritt in die richtige Richtung.

Rohrbruch und die Gebäudeversicherung

Wer als Hauseigentümer mit einem Rohrbruch zu tun hat, wird recht bald wissen, ob er sich für eine gute Wohngebäudeversicherung entschieden hat, oder ob die  Versicherung aufgrund der Vertragsbedingungen nicht zahlen muss.

Versicherung unterscheidet zwischen Zu und Ableitungsrohren

RR18-3So sieht ein Rohrbruch eines Ableitungsrohrs aus.  Der aktuelle Fall macht deutlich wie unterschiedlich die Versicherungen mit der Regulierung eines solchen Schadens umgehen.Ableitungsrohre sind standartgemäß nicht im Versicherungsumfang  einer Wohngebäude-versicherung enthalten.  Hat man vor Abschluss der Wohngebäude-versicherung eine Beratung erhalten, und ist man dem Rat des Vermittlers gefolgt, sollten Sie Versicherungsschutz haben.
In diesem Fall erhielt der Kunde die volle Versicherungsleistung.

Fundament, Grundstück oder auch außerhalb des Grundstückes?

Versicherungsbedingungen regeln klar, welche Art von Rohbrüchen abgesichert sind. In den aktuellen Musterbedingungen gilt die Bodenplatte als Grenze für versicherte Bruchschäden.
Alle Rohre unterhalb der Bodenplatte sind nicht abgesichert! Außerhalb von Gebäuden sind nur bestimmte Zuleitungsrohre abgesichert!Das kann teuer werden. Einige Premiumanbieter bieten von sich aus eine Deckungserweiterung an.
Somit sind dann viele Schäden abgesichert, auch außerhalb vom Grundstück gelegene Rohre zur Hausversorgung können dort in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden.

Auch Beseitigung von Rohrverstopfung kann abgesichert sein

Wer das volle Programm wünscht, kann  natürlich weit mehr  Schadenfälle absichern. So können zum Beispiel folgende Schäden oder Schadenursachen zusätzlich abgesichert werden:

  • Hotelkosten ( Unterkunft bei nicht mehr bewohnbarem Haus)
  • Mietausfall
  • Fahrzeuganprall
  • Gebäudebeschädigung durch unbefugte dritte
  • Grundstücksbestandteile
  • Schäden durch grobe Fahrlässigkeit
  • Innere Unruhen
  • Bruchschäden an Gasrohren
  • Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen
  • Mehrverbrauch bei Medienverlust
  • Wiederherstellung / Aufforstung von Außenanlagen
  • Beseitigung umgestürzter und abgeknickter Bäume
  • Kosten für die Beseitigung von Rohrverstopfung
  • Schäden durch Wasseraustritt aus Schwimmbecken
  • Einschluss von Photovoltaikanlagen ( Allgefahrendeckung )
  • unbenannte Gefahren

Schäden durch unbenannte Gefahren

 Die Gefahrdeckung „ unbenannte Gefahren“ kommt aus dem gewerblichen Sachbereich und stellt eine Art Allgefahrendeckung dar.  Es gibt nur wenige Ereignisse, die dort vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind.
Kernenergie, Krieg und vorsätzlich selbst herbeigeführte Schäden sind vom Schutz ausgeschlossen.

Wofür sind unbenannte Gefahren gut?  Nun, ganz einfach. Alle Schäden, die nicht durch die herkömmlichen Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm und Elementargefahren abgesichert sind, können über diesen Punkt reguliert werden.
Der am häufigsten auftretende Schaden in diesem Bereich ist zum Beispiel ein herkömmlicher Einbruchschaden, bei dem Gebäudebestandteile beschädigt oder zerstört werden.

Man ist auf jeden Fall gut beraten seine Wohngebäudeversicherung auf den Leistungsumfangzu überprüfen. Der Prämienunterschied ist gar nicht mal so hoch. Zwischen der normal und der Top Deckung mit vielen Extraeinschlüssen liegen gerade einmal  7€ – 8€ im Monat.

 

Transparent24.de – wir machen Versicherungen transparent

Umgang mit der Versicherung im Schadensfall

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht lange zu sorgen. Wenn aber dieser Spott von Seiten der Versicherung kommt, die eigentlich den Schaden bezahlen soll, kann man davon ausgehen, dass man dort schlecht aufgehoben ist und meist bleibt da nur der Weg zum Anwalt.

Man kann jedoch auch mit einfachen Mitteln die Regulierung beschleunigen.

Wenden Sie sich an den Vermittler der Ihre Versicherung vermittelt hat

Der Vermittler der Versicherung kann Ihnen im Schadenfall am effizientesten helfen. Ein guter Vermittler oder Makler verfügt über eine Regulierungsvollmacht und kann Klein-schäden bis 1000€ meist selbst regulieren.
Sind die Schäden größer, können über den Vermittler Schadenregulierer eingeschalten werden. Schadenregulierer sind Versicherungsmitarbeiter, die im Auftrage der Versicherung den Schaden vor Ort ansehen und auch Abschläge zahlen können, damit der Kunde zügig  zu seinem Geld kommt.
Am Markt fallen aber immer wieder die gleichen Unternehmen auf, die ihren Kunden selbst diesen Service nur ungenügend angedeihen lassen. Sobald dies deutlich wird, sollte man den Anbieter wechseln.
Der gute Vermittler oder Makler wird sich umgehend um die Schadenregulierung bemühen, kann er doch hier auch dafür sorgen, dass der Kunde eine zufriedenstellende Regulierung erhält.

Haben Sie weder einen Vermittler noch einen vernünftigen Ansprechpartner bei der Versicherung sind sie definitiv bei der falschen Gesellschaft versichert, ändern Sie das so schnell wie möglich!

Schäden ab 10.000€ aufwärts

Schäden, die unter einer Schadensumme von 10.000€ liegen, sollten relativ problemlos reguliert werden können. Schäden ab 10.000€ werden besonders beachtet und wo es möglich ist, auch stark von Seiten der Schadenbearbeitung in die Länge gezogen.
In erster Linie gilt das für Schäden aus den Versicherungsbereichen Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfallversicherung und verschiedene Sachversicherungen wie Hausrat oder Wohngebäudeversicherungen.
Um hier schnell und effizient seine Versicherungsleistung zu erhalten, muss man im Vorfeld schon gehandelt haben, ist der Schaden eingetreten, ist es meist schon zu spät.
Aufgrund des harten Wettbewerbes  am Versicherungsmarkt versuchen einige Unternehmen besonders günstig zu erscheinen. Wenn der Kunde hier über die günstigste Prämie seinen Favoriten auswählt, sind Schwierigkeiten im Schadenfall vorprogrammiert.
Wichtige Leistungskomponente fehlen,  ungünstige Versicherungsbedingungen erlauben es der Versicherung die Schadenregulierung endlos in die Länge zu ziehen.

Die Qualität der Bedingungen und die professionelle Beantragung der Versicherung entscheiden über spätere Leistung

Hat man ungünstige Versicherungsbedingungen „ gekauft“, kann man z.B. in der Hausratversicherung oder Wohngebäudeversicherung  oder KFZ Versicherung relativ schnell aus der Regulierung „herausgekegelt“ werden.
Das Zauberwort heißt hier „grobe Fahrlässigkeit“ – damit lässt sich relativ viel regeln. In der Kfz Versicherung ist ein übersehenes Rotsignal an der Ampel  zum Beispiel schon ein Fall der groben Fahrlässigkeit, die Kasko muss keinen Cent bezahlen!

In der Berufsunfähigkeitsversicherung ist der häufigste Ablehnungsgrund für Leistung der, dass dem Kunden eine sogenannte „vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung“ vorgeworfen wird. Bei Leistungsantrag werden die Ärzte des Antragsstellers  intensiv über die Vorerkrankungen ausgequetscht. Kommt es dort zu Differenzen zwischen den in Antrag gemachten Gesundheitsangaben und der Auskunft des Arztes, hat man die volle Punktzahl erreicht! – Die Versicherung wird nicht zahlen! Dabei lässt sich das Problem so einfach umgehen!  Bei Versicherungen wie der Berufsunfähigkeitsversicherung, der Krankenversicherung oder der zusätzlichen privaten Pflegeversicherung, müssen die Gesundheitsfragen sehr genau beantwortet werden.  Bei Transparent24 werden im Zweifel sogar die Arztakten angefordert und entsprechend dem Antrag beigelegt, damit im worst case die Gesellschaft auch leistet.
Aber auch ohne die Keule der vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung bieten einige Berufsunfähigkeitsversicherungen böse Überraschungen.  Nicht selten liest man im Kleingedruckten, dass man auch auf andere Berufe verwiesen werden kann, erst wenn dies nicht mehr geht, wird
eine Rente gezahlt.  Das hat mit der eigentlichen Berufsunfähigkeitsabsicherung nichts mehr zu tun.

Wussten Sie, dass viele Wohngebäudeversicherungen gar keinen Versicherungsschutz bei Einbrüchen oder Vandalismus bieten? Was ist, wenn Einbrecher zum Beispiel die Heizungsanlage zerstören? Was, wenn die teure Eingangstür, oder die inneren Türen demoliert werden? Höchstwahrscheinlich
zahlt diesen Schaden der Kunde, der vorher nicht auf die Versicherungsbedingungen  geachtet hat, selbst!
Hier kann man live und in Farbe hervorragenden Versicherungsschutz für Wohngebäude sehen.

Guter Versicherungsschutz muss geplant werden

Schnellschüsse bei Versicherungsabschlüssen sind immer gefährlich! Guter Versicherungsschutz muss überlegt werden, viele Versicherungen benötigt man auch gar nicht, wenn man die Bedingungen dahinter tatsächlich kennt.
So kommt es auch, dass guter Versicherungsschutz nicht teuer sein muss. Man bezahlt weniger weil
man genau weiß was man will. Dieses Wissen wird Ihnen aber nur zur Verfügung stehen, wenn Sie mit Fachleuten arbeiten, die auch die Versicherungsbedingungen kennen.
Dabei ist es egal, ob es  sich um einen Makler oder einen Mehrfachvermittler oder um einen gebundenen Vermittler handelt.

Fazit

Ob man im Schadenfall Geld von seiner Versicherung sieht, hängt in erster Linie von 2 Faktoren ab:

  1. Von den Versicherungsbedingungen
  2. Von den Menschen mit denen Sie im Versicherungsbereich zusammenarbeiten

Transparent24 hat es sich zur Aufgabe gemacht, Versicherungsbedingungen transparent aufzuzeigen.
Die Kenntnis der Bedingungen und die enge Zusammenarbeit mit den Kunden, gerade auch nach Vertragsabschluss, sorgen im Versicherungsfall für zufriedene Kunden.