Die Kinderinvaliditätsversicherung - Versicherung bei Krankheit und Unfall

Die Kinderinvaliditätsversicherung ist eine Versicherung, die die finanziellen Folgen von Schwerbehinderung durch Krankheit oder Unfall absichert. Tatsächlich treten Schwerbehinderungen bei Kindern und Jugendlichen durch Krankheit wesentlich häufiger auf als durch einen Unfall. Bei Versicherungen, die gute Tarifbedingungen aufweisen, ist eine Leistungsvoraussetzung das Vorliegen eines Schwerbehindertenausweises. Ab einem Grad der Behinderung von 50 greift eine gute Versicherung. Festgestellt wid die Schwerbehinderung durch das Versorgungsamt- transparent und unabhängig.

 

Was leistet die Invaliditätsversicherung für Ihre Kinder?

 

Kinderinvaliditätsversicherung ganzheitlicher Versicherungsschutz für den Nachwuchs

Die Highlights _Leistung jeweils bei Unfall und Krankheit

  • Rentenhöhe bis zu 2000 Euro monatlich ab GdB* von 50 bei Krankheit und Unfall
     
  • Ab einem GdB* von 50 wird eine Rente gezahlt für die Dauer der Schwerbehinderung,
    auch ein Leben lang falls notwendig, selbst bei vorrübergehender Behinderungsdauer wird geleistet
    .
     
  • neutrale Beurteilung der Invalidität durch das Versorgungsamt

     
  • zusätzliche einmalige Kapitalleistung ab GdB* 50 von 24 Monatsrenten
     
  • Versicherungsschutz  ab der 6. Lebenswoche des Kindes möglich
     
  • Versicherungsschutz bis zum 30. Lebensjahr möglich
     
  • jährliche Erhöhung der Rentenzahlung im Leistungsfall
     
  • umfangreiche Erweiterung der Unfalldefinition
     
  • Reha Management Serviceleistungen bei Krankheit und Unfall

    * GdB = Grad der Behinderung nach Schwerbehindertenrecht
     

angebot

 

 

 

 

Tarifgestaltung / Leistungsbausteine

In die Invaliditätsversicherung  können umfangreiche Zusatzbausteinen und Leistungsmerkmale eingeschlossen werden. Die Leistungsvoraussetzung - Einstufung Schwerbehinderung bei Krankheit oder Unfall durch das Versorgungsamt als öffentliche Stelle- macht die Leistungsentscheidung transparenter und nachvollziehbarer für die Betroffenen. Hier finden Sie weitere wichtige Tarifmerkmale einer Kinderinvaliditätsversicherung.

 

Rentenzahlung

Die Rentezahlung der Versicherung erfolgt für die Dauer der Invalidität, notfalls lebenslang. Dabei ist es unerheblich ob die Schwerbehinderung durch Krankheit oder Unfall ausgelöst wird. Darüber hinaus sind zum Beispiel auch Entwicklungs-
störungen o.ä. im Versicherungsschutz enthalten. Diese Rente bildet die finanzielle Grundlage für ein Leben mit einer Schwerbehinderung.
Bei Vertragsabschluss kann vereinbart werden, dass die Invaliditätsrente im Leistungsfall jährlich um einen festgelegten Prozentsatz steigt (Leistungsdynamisierung).
 

Kapitalleistung bei Schwerbehinderung

Bis zum 24 fachen der versicherten Monatsrente beträgt die Höhe der Kapitalleistung bei erstmaliger Feststellung der Schwerbehinderung des Kindes.Diese Kapitalleistung ist in der Verwendung nicht gebunden und kann frei eingesetzt werden, zum Beispiel für den Umbau von Wohnraum.

 

Versorgungsamt

Die Vertragsinhalte entscheiden wann und wie die Kinderinvaliditätsversicherung leisten wird. Aus unserer Sicht gute Anbieter einer Invaliditätsversicherung nehmen das Schwerbehindertenrecht als Bewertungsmaßstab. Wird durch das Versorgungsamt ein Grad der Behinderung von 50 festgestellt, kann die Leistung schon erfolgen.

 

Option Berufsunfähigkeitsversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung

Je nach Anbieter endet die Kinderinvaliditätsversicherung zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr. Im Anschluss besteht die Option, in gleicher Höhe der bisher versicherten Rente eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen.
Dieser Abschluss erfolgt auf Grundlage der Gesundheitsprüfung bei Antragsstellung der Kinderinvaliditätsversicherung, also ohne erneute Gesundheitsprüfung.

 

Abschluss tortz Vorerkrankungen

Die Kinderinvaliditätsversicherung stellt einen der wichtigsten Grundpfeiler der finanziellen Absicherung für Familien dar.Geht aus den Gesundheitsfragen zum Beispiel eine Hüftdysplasie oder Frühgeburt hervor, ist Vorsicht geboten. Führt eine Antragsstellung zur Ablehnung aufgrund von Gesundheitsfragen, wird eine Neuantragstellung bei einem anderen Unternehmen kaum erfolgreich sein. Die Anbieter bewerten Vorerkrankungen unterschiedlich. Hier finden Sie Erfahrungsberichte zum Thema Kinderinvaliditätsversicherung trotz Vorerkrankung.

 

Wie hoch kann die Gesamtleiostung bei Invalidität ausfallen?

Die Schwerbehinderung eines Kindes stellt immer eine lebensverändernde Situation dar. Wie hoch die Leistungen ausfallen können, zeigen einigen Beispiele. Die Diagnosen reichen von Diabetes über Epilepsie zu Entwicklungsstörungen, die Schadenzahlungen werden sich zwischen 250.000€ und 670.000€ bewegen. In jedem Fall wurden zusätzlich die Leistungen des Rehabilitations-Management bereitgestellt um den Familien wertvolle Unterstützung zu bieten.

 

 

 

Erkrankungen die zur Schwerbehinderung führen können

 

 

  • Epileptische Anfälle (selten)
  • Rückenmarkschäden
  • Multiple Sklerose
  • komplette Erblindung
  • Taubheit

 

  • Diabetes mellitus
  • Mukoviszidose - mittelschwer
  • Cushing Syndrom
  • Bronchialasthma mittleren Grades
  • Krebs

 

 

 

 

 

 

Fälle von Invalidität 2009 - Prognose 2020

 

2011 : 146000 Fälle- die Hauptursache für Schwerbehinderung bei Kindern liegt nach wie vor im Bereich von Diabetes, Asthma, Neurodermitis oder verschiedenen Allergien.

Kinderinvaliditätsversicherung Krankheitsursachen Invaldität2009Kinderinvalidität Prognose 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand 2009

Quelle : statistisches Bundesamt /
Robert Koch Institut Auswertung
2009 - bestehende Invaliditäts-
fälle aufgrund Krankheit bei Kindern.

 

Prognose 2020

Der Diabetesbericht 2014
prognostiziert eine Verdopplung
der Neuerkrankungen von
Diabetes TYP 1

 

Ursachen -Schwerbehinderung bei Kindern

 

Die Ursachen von Invalidität bei Kindern können in 3 Bereiche eingeteilt werden: Unfall, Krankheit und die Invaliditätsfälle, die angeboren sind. Es fällt auf, dass eine Invalidität aufgrund eines Unfalls recht selten vorkommt, gerade einmal in 1 % aller Fälle. Das bedeutet jedoch nicht, dass eine Unfallversicherung überflüssig ist, es bedeutet aber, dass eine umfassende Einkommenssicherung für Kinder über eine Kinderinvaliditätsversicherung wesentliche Vorteile aufweist. 63% aller Invaliditätsfälle bei Kindern treten durch Krankheit auf, Tendenz steigend.

Ursachen von Invaliditätsfällen bei Kindern prozentual

 

 


 

Invaliditätsversicherung vs. Unfallversicherung


Diese Frage stellt sich bei guten Versicherungstarifen gar nicht erst. Die Vorteile beider Versicherungsarten lassen sich in einem Antrag kombinieren. Eine hohe einmalige Kapitalabfindung bei Schwerbehinderung durch Unfall kann bei Bedarf eingeschlossen werden, ebenso wie Schmerzensgeld, Krankenhaustagegeld oder auch Genesungsgeld. Wer jedoch nur auf eine Unfallversicherung zählt, lässt das größere Risiko unbeachtet: Invalidität durch Krankheit.

 

 

Unfallversicherung oder Kinderivaliditätsversicherung

 


Welche Versicherungen können noch wichtig sein ?

 

Kinderinvaliditätsversicherung und Co.


Früher Beginn = günstiger Preis!

Ein früher Beginn der Kinderinvaliditätsversicherung lohnt sich, wir bietet Versicherungsschutz ab der 6. Lebenswoche.